ICM–Yang Sheng:
Die Coach-Ausbildung

 

Lernen Sie, wie Sie Menschen zu einem gesundheitsfördernden und krankheitsvermeidenden Lebensstil befähigen.

Erfahren Sie, wie Sie die Lebensqualität Ihrer Klienten und Patienten und damit Ihren Behandlungserfolg steigern.

Experten sagen uns: “Keine Therapie ohne Lebensstil-Coaching,
keine TCM-Therapie ohne Yang Sheng-Coaching.”

Was ist ICM–Yang Sheng Coaching?

Im ICM–Yang Sheng Coaching werden einzelnen und kleinen Gruppen von Menschen die Prinzipien und Methoden einer gesundheitsfördernden und krankheitsvermeidenden Lebensführung im Sinne des Yang Sheng vermittelt. Außerdem wird der betroffene Klient oder Patient bei der eigenverantwortlichen Umsetzung seines Lebensstils unterstützt und begleitet. Damit geht das Yang Sheng-Coaching weit über eine Yang Sheng-Beratung hinaus, wodurch eine nachhaltige Lebensstiländerung besser gelingt.

Hat sich das Lebensstilcoaching im Sinne des Yang Sheng bewährt?

Das Yang Sheng-Coaching wird in den Praxen der Referenten mit Erfolg umgesetzt und ist für einen nachhaltigen Behandlungserfolg gerade bei chronisch Kranken unabdingbar.

Die Patienten der TCM-Klinik Bad Kötzting werden seit nunmehr fast 30 Jahren systematisch in Chinesischer Ernährungslehre und im Medizinischen Qigong unterrichtet, was wesentlich zum wissenschaftlich nachgewiesenen Behandlungserfolg der TCM-Klinik beiträgt.

Das Yang Sheng ist ebenso ein grundlegender Bestandteil des so genannten IGM-Lebensstilprogramms SINOCUR an der TCM-Ambulanz der TCM-Klinik Bad Kötzting. Mit Hilfe dieser Lebensstilschulung werden gesunde und kranke Menschen zu einem gesundheitsfördernden und krankheitsvermeidenden Lebensstil befähigt. Die wissenschaftliche Evaluation durch die Forschungen der TU München und der TH Deggendorf bestätigt die hervorragende Wirkung des Yang Sheng für die Lebensqualität der teilnehmenden Menschen.

Einzel-Coaching: Wie sieht das ICM-Yang Sheng Coaching von einzelnen Menschen aus?

In einem ersten Schritt erfasst der ICM–Yang Sheng Coach den aktuellen Klienten- bzw. Patientenzustand: Sie oder er erstellt schnell und sicher eine chinesische Syndromdiagnostik mit Hilfe des Systems der „4 Imbalancen“ und der „5 Organsysteme“ und erhebt die vorliegenden Lebensstilbelastungen des Klienten bzw. Patienten. Diese Vorgehensweise ist klar strukturiert und leicht erlernbar. Beides, die individuelle Syndromdiagnose und die vorliegenden Lebensstilbelastungen, geben die notwendigen Lebensstiländerungen des Klienten bzw. Patienten vor. Es gilt dann für den ICM–Yang Sheng Coach, die notwendigen Lebensstiländerungen dem Klienten bzw. Patienten beizubringen, einen plausiblen und individuellen Maßnahmen- und Zeitplan (Coaching-Plan) zu formulieren und den Klienten bzw. Patienten bei der Umsetzung dieses Plans zu unterstützen und zu begleiten. Diese Vorgehensweise wird vom ICM-Yang Sheng Coach unter Berücksichtigung motivationspsychologischer Prinzipien gesteuert und umgesetzt.

Gruppen-Coaching: Wie sieht das ICM–Yang Sheng Coaching von kleinen Gruppen aus?

Das Gruppen-Coaching (maximal 15 Personen) folgt derselben Logik wie das Einzel-Coaching: Der aktuelle Klienten- bzw. Patientenzustand und die individuellen Lebensstilbelastungen werden identifiziert, die notwendigen Lebensstiländerungen werden gelehrt und eingeübt, ein Maßnahmen- und Zeitplan wird formuliert, und die Gruppe wird bei der Umsetzung des Plans unterstützt und begleitet. Allerdings muss der Lehr- und Coachingprozess didaktisch auf das Gruppen-Setting abgestimmt werden. Der Vorteil des Gruppen-Settings ist, dass im Sinne einer positiven Gruppendynamik die Teilnehmer gemeinsam lernen, sich austauschen und sich auch gegenseitig bei der Umsetzung der Lebensstiländerungen unterstützen. Auch das Gruppen-Coaching wird vom ICM–Yang Sheng Coach auf der Basis von motivationspsychologischen Prinzipien gesteuert und umgesetzt.

Das Einzel- und Gruppen-Coaching können miteinander kombiniert werden: Zum Beispiel bietet sich an, im Einzel-Coaching die Syndromdiagnose und die Lebensstilbelastungen zu identifizieren und einen individuellen Coaching-Plan zu erstellen. Im Gruppen-Coaching können dann die Techniken praktisch gelehrt und eingeübt werden. Ebenso kann die Unterstützung und Begleitung der Teilnehmer bei der Umsetzung ihrer Lebensstiländerungen in regelmäßigen Gruppensitzungen erfolgen.

Für wen ist diese Weiterbildung interessant?
Die ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung richtet sich grundsätzlich an alle in der Gesundheitsbildung tätigen Menschen, egal ob sie therapeutisch oder beratend tätig sind. Als ICM-Yang Sheng Coach sind Sie qualifiziert, Einzel- oder Gruppenberatungen sowie -trainings zu leiten. Das Konzept des ICM-Yang Sheng Coachings wurde durch mehrere vor Ort durchgeführte Studien erfolgreich erprobt und wissenschaftlich bestätigt.
Eine Ausbildung in TCM oder Vorkenntnisse in den Bereichen Kräuterheilkunde und Diätetik sind keine Voraussetzung für die Teilnahme an der Coach-Ausbildung. In den Seminaren der Coach-Ausbildung erlernen Sie die Grundlagen zur Erstellung einer Chinesischen Syndromdiagnose sowie die Prinzipien der Chinesischen Ernährungslehre.

In diesem Video gibt Ihnen unser Referent Prof. Dr. Erich Wühr eine kurze Einführung in das ICM-Yang Sheng Coaching und einen Überblick über die Coach-Ausbildung.

In unserer Fachzeitschrift Qi wurde ein Artikel zum Thema ICM-Yang Sheng und ICM-Yang Sheng Coaching veröffentlicht, der die Weiterbildung zum ICM-Yang Sheng Coach beleuchtet und ausführlich auf die Lernziele eingeht.

ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung

Unsere Referenten wenden selbst das ICM–Yang Sheng Coaching in ihrer Praxis an …

ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung

“Mein Name ist Prof. Dr. Erich Wühr. Ich bin Honorarprofessor für Gesundheitsförderung und Prävention an der Technischen Hochschule Deggendorf und Mitbegründer der TCM-Klinik Bad Kötzting.”

ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung

“Mein Name ist Dr. Claudia Nichterl. Ich bin promovierte Ernährungswissenschaftlerin und Autorin vieler Bücher zur Fünf-Elemente-Küche und zur chinesischen Ernährungslehre. Außerdem bin ich Gründerin der Akademie für integrative Ernährung.”

Foto_InkenStenger

“Mein Name ist Inken Stenger. Ich bin Heilpraktikerin mit einer Ausbildung in Chinesischer Medizin und arbeite als Therapeutin in der TCM-Klinik Bad Kötzting. Seit Jahren bin ich als Gesundheitcoach zusätzlich an der Umsetzung des IGM Lebensstil-Programms beteiligt.”

Foto_InkenStenger

“Mein Name ist Anne Baumgart. Ich bin Heilpraktikerin für TCM und eine der ersten Absolventinnen der ICM-Yang Sheng-Coach-Ausbildung. Als Medical Writer verbinde ich Sprache und Kommunikation mit meinen Herzensthemen Gesundheit, Prävention und Chinesische Medizin.”

Das sagen Teilnehmer der ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung

“Die Weiterbildung hat mir sehr gut gefallen, sie war sehr kompetent und gleichzeitig interessant aufgebaut, genauso wertschätzend, respektvoll und motivierend. Dazu kam das respektvolle Miteinander des Teams. Mir gefällt sehr die Einbindung der kognitiven Verhaltenstherapie mit den Inhalten der TCM. Ich fühle mich in meiner Arbeit sehr verstanden. Eine besondere Weiterbildung für mich, da meine bisherige fragmenthafte Arbeit im Bereich Prävention/Lebenspflege eine tolle Ergänzung, Struktur und Inspiration bekommt. Ein wichtiger Indikator ist für mich, dass ich nach 4 Tagen Seminar nicht müde, sondern inspiriert und erfrischt nach Hause kam. Ich fühle mich auch gut unterstützt durch die sehr guten Materialen, die wir über die Plattform und beim Seminar erhalten haben. Vielen Dank für alles!”
Teilnehmerin der ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2021/2022

“Es war ein sehr lebendiges Lernen, sehr positiv war der Wechsel von Theorie und Praxis (Kochen und Qi Gong üben). Die Theorie war klar und sehr gut verständlich. Die Inhalte konnte ich bereits anwenden. Vielen Dank, ich freue mich schon auf das nächste Seminar. “

Teilnehmerin der ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2021/2022

“Obwohl ich schon gut mit der chinesischen Medizin vertraut bin, habe ich in diesen Kursen noch dazugelernt. Besonders habe ich die präzisen Anleitungen zur praktischen Anwendung im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit als Therapeutin geschätzt. Ich kann einiges sofort in den Praxisalltag einbauen und an meine KlientInnen weiterleiten. Das Seminar hat meinen Erwartungen entsprochen. Ich freue mich auf die nächste Phase. Danke an das tolle Team, ich fühlte mich wohl und gut betreut.”

Teilnehmerin der ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2023

“Die Stofffülle mit teilweise für mich neuen Themen wurde sehr gut aufbereitet und vermittelt. Das ist didaktisch beeindruckend bei der inhomogenen Teilnehmergruppe — Respekt und vielen Dank! Ein Aha-Erlebnis war für mich, dass es sich beim Gesundheitscoaching um eine erlernbare, klar strukturierte Technik handelt.
Die Qigong-Einheiten haben mir sehr gut gefallen und lassen sich wunderbar anwenden. Das gemeinsame Kochen hat Freude bereitet, das Ergebnis war ein leckeres Essen und mehr Nähe zwischen den Teilnehmern. Claudia Nichterl hat das wunderbar moderiert mit ihrem tollen Fachwissen und ihrer offenen, positiven, freundlichen Art und der Ruhe einer Meisterin ihres Faches. Es war so praxisorientiert mit dem Ansatz, dass es keine Probleme, sondern nur Lösungen gibt.”

Teilnehmerin der ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2022

Anne Baumgart

Teilnehmerin der
ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2021/2022

Angelika Süßmuth

Teilnehmerin der
ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung 2021/2022

Alexandra Braun

Teilnehmerin der
ICM–Yang Sheng Coach-Ausbildung
im Herbst 2022

 ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung ist in vier Phasen aufgebaut …

Phase I: Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf das Basisseminar erhalten Sie zum Selbststudium sechs einführende Online-Vorlesungen (zeitlicher Aufwand ca. 4 Stunden) von Prof. Dr. Erich Wühr und Dr. Claudia Nichterl

  • Gesundheit und Krankheit aus systemischer Sicht
  • Wie unser Endhirn funktioniert
  • Bewusst leben – Werteorientierte und proaktive Lebensführung
  • Lebensstilanalyse und wissenschaftliches Qualitätsmanagement
  • Einführung in die Chinesische Diätetik – Basismodul 1
  • Einführung in die Chinesische Diätetik – Basismodul 2

Phase II: Basisseminar

Nach diesem 3-Tages-Seminar können Sie …

  • eine Lebensstilanalyse durchführen.
  • eine Chinesische Syndromdiagnose erstellen.
  • die Prinzipien und Grundlagen der Chinesischen Ernährungslehre anwenden.
  • eine grundlegende Qigong-Form anwenden.

Alle Seminarinhalte werden auf Video aufgenommen und Ihnen zur Wiederholung zur Verfügung gestellt.

Phase III: Online-Kurse

Diese Phase dauert zwölf Wochen. Wir stellen Ihnen Online-Kurse zum Selbststudium zur Verfügung.

Sie lernen in diesen Online-Kursen die Theorie und Praxis …

  • der Chinesischen Ernährung.
  • der Tuina-Therapie.
  • des Qigong.
  • der Lehr- und Lernkunst im Einzel- und Gruppencoaching.
  • des Wissenschaftlichen Qualitätsmanagements.
  • des Dienstleistungs­marketings.
  • des digitalen Marketings.

Während Ihres Selbststudiums können Sie mit den Referenten der Online-Kurse Kontakt aufnehmen, wenn Sie Fragen oder Probleme bei der praktischen Umsetzung haben.

Phase IV: Aufbauseminar

Nach diesem 4-Tages-Seminar können Sie Ihre Klienten und Patienten einzeln oder in kleinen Gruppen befähigen,

  • die Chinesische Ernährungslehre,
  • die Qigong-Techniken und
  • die Tuina-Techniken in ihrem Alltag umzusetzen.

Zudem erlernen Sie …

  • die Praxis des Einzel- und Gruppencoaching,
  • die Entwicklung einer praxisfähigen Kampagne und
  • die Wirkung von Lebensmittel.

Außerdem erarbeiten Sie sich unter Anleitung der Referenten und zusammen mit den anderen Teilnehmern ein umfassendes Konzept des ICM–Yang Sheng Coachings zur “Gewichtsregulation”. Dieses Konzept können Sie in Ihrer Coaching-Praxis sofort umsetzen. Es dient Ihnen auch als “Blaupause” zur selbstständigen Entwicklung weiterer Yang Sheng Coaching-Konzepte.

ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung basiert auf moderner Didaktik …

  • Präsenzzeit ist teuer und wertvoll. Deshalb konzentrieren wir uns in den Seminaren vor allem auf die Demonstration und das Einüben praktischer Inhalte. Alle Seminarinhalte werden auf Video aufgenommen und Ihnen zur Wiederholung zur Verfügung gestellt.
  • Die eher theoretischen Inhalte präsentieren wir Ihnen in Form von Online-Kursen. Und Sie können die Inhalte zuhause durcharbeiten und lernen. Dies spart Zeit und Geld.
  • Im Präventionszentrum SINOCUR in Bad Kötzting stehen uns die modernen Schulungseinrichtungen der TCM-Klinik Bad Kötzting zur Verfügung: Hörsaal, Seminarräume, Sportübungsraum, Lehrküche u.v.m.
  • Als wesentlichen Teil der Ausbildung lernen Sie, Ihr Coaching-Angebot zu vermarkten: Sie werden am Ende der Ausbildung einen umfassenden Plan haben, wie Sie Ihr Yang Sheng-Coaching in Ihrer Region anbieten können.

Für die Ausbildungsgebühr von € 2.290,- (inkl. MwSt) erhalten Sie …

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl limitiert ist!

  • die Teilnahme am 3-Tages-Basisseminar und am 4-Tages-Aufbauseminar mit den Videodokumentationen. In beiden Seminaren konzentrieren wir uns vor allem auf die Demonstration und das Einüben praktischer Inhalte.
  • den lebenslangen Zugang zur Online-Vorbereitung und zu den Online-Kursen des 12-wöchigen Selbststudiums (inkl. Betreuung durch die Referenten falls notwendig).
  • ein umfassendes ICM–Yang Sheng Coaching-Konzept “Gewichtsregulation” für Ihre Coaching-Praxis, das unser erfahrenes Referenten-Team mit Ihnen entwickelt. 

Termine für die nächste ICM–Yang Sheng: Die Coach-Ausbildung:

  • Basisseminar: 12. September bis 15. September 2024
  • Aufbauseminar: 04. Dezember bis 08. Dezember 2024

Seminarort: Präventionszentrum SINOCUR in Bad Kötzting

(alle vier Phasen sind nur zusammen buchbar / Programmänderungen vorbehalten)

Sie haben Fragen zur Coach-Ausbildung? Schicken Sie uns jetzt eine Nachricht und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

3 + 15 =